> deutsch,learn german,hören,dialoge,lesen,schreiben

DEUTSCHE VOKABELN LERNEN – DEUTSCHE VERBEN LERNEN

Deutsche Vokabeln lernen mit den Sätzen. Deutsche Verben.  Deutsche Vokabeln lernen mit Beispielsätze.

A arbeitenachtgeben – antwortenanrufenabholenabmachenanfangenankommenanmeldenannehmenanziehen abfahrenabgebenaufhörenaufräumenausgehen ausgeben auslachen – ausmachen auspackenausziehenaussehen aussteigen – aufmachenaufpassenaufschreibenaufstehenanerkennenanmachen mitmachenachtenabhängenabnehmenabbiegenabheben abwaschen
Ä  ändern ärgern
B bekommenbeginnenbeeilenbehalten bemerken brauchenbleibenbenutzenbesuchenbezahlenbestellen bestehen betrachten backen bewegenbedankenbitten – bringen buchenbaden besichtigenbedeuten – 
C  
D denkendürfendauerndiskutierendanken drücken – 
E einladen esseneinkaufen einschlafen – erkläreneinsteigenerlaubenempfehleneinziehenerzählenerinnern – 
F fahren fragen findenfliegen freuenfrühstückenfehlen fühlenfotografieren
G gehenglaubengewinnen geben gehörengefallen gratulieren
H habenhoffenhelfenhörenheiraten holen
İ interessieren ( sich )
J  
K kommenkaufenkochenkönnenkennen kümmern korrigieren – 
L lernenlieben laufenlesenlebenlügenlachen liegen lösen
M machenmitnehmen mitbringen mitfahrenmitkommen müssen mitmachen möchten
N nehmen
O  
P  putzen provozieren probieren passenparken – 
R redenreparieren regen rauchen retten reservieren – 
S schlafenstörensehen seinschreibensagensammelnspielen sprechen studieren schwimmen schadensuchensingenspeichernsollensterben sitzen stehenschenken – 
T treffen trinkentelefonieren trocknentragen
U unterhalten – 
Ü überlegenübertreibenübernachtenüberweisen
V vergessenverstehenversprechenversuchen verlieren vermachen verdienen verkaufen verpassen vereinbaren – 
W waschenwarten wohnenwünschenwissen wollenweinenwiederholen
X  
Y  
Z  zugeben zumachenzwingen  – 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Responses

  1. Matovu David sagt:

    Deutsch ist mein lieblings Fach

  2. blank Ewaldd Gold sagt:

    Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

    ich gebe ehrenamtlich Deutschunterricht für Ausländer und bin immer wieder auf der Suche nach guten Vorlagen für deutsche Grammatik und für deutsche Dialoge. Heute bin ich auf Ihrer Webseite gelandet. Erstaunlich, was Sie dort alles anbieten. Alle Achtung. Sie sind sehr hilfreich.

    Allerdings habe ich einige Fehler entdeckt. Zum Beispiel beim Thema „Wann Fahren Sie Nach Berlin“ (mit Fragezeichen?)

    Da beginnt es mit dem Satz: „Einen schönen Guten Morgen, Fräulein Berg.“ Im Zug der Gleichberechtigung wurde das «Fräulein» 1971 abgeschafft, nach dem Motto «Wo es kein Herrlein gibt, gibt es auch kein Fräulein» .“

    Die beiden Sätze: „Können Sie mir sagen. Ist Herr Müller schon im Büro?“ Beim ersten fehlt das Fragezeichen. Eleganter würde es heißen: Können Sie mir bitte sagen, ob Herr Müller schon im Büro ist?

    „Am Freitag nachmittag bin ich wieder in Berlin. Wenn es alles gut laufen.“ Freitagnachmittag ist ein Wort. Und der zweite Satz soll wohl heißen: Wenn alles gut läuft.

    „Tokio“ kommt am Schluss als totale Überraschung. Eben heißt es noch, dass er am Freitagnachmittag wieder in Berlin ist, dann ist er aber plötzlich in Japan!

    Unter dem Thema „Wer ist denn das?:

    sagt Herr Silber: „Er ist noch Jung!“ Das Wort jung wird klein geschrieben. „Er hat zwei Bruder: Das hier Onkel Simon“, soll heißen: Brüder, u mit Umlaut und zwischen „hier“ und „Onkel“ fehlt das Wort „ist“.

    An anderer Stelle heißt es: „Das weiß nicht auch nicht. Irgendwo zwischen Bohn und Köln.“ Der erste Satz muss heißen: Das weiß ich auch nicht.Und im zweiten meinen Sie wohl Bonn und nicht Bohn, usw.

    Mein Vorschlag: lassen Sie die Texte einmal von einem Deutschlehrer oder so durchsehen und korrigieren.

    Viel Erfolg und viele Grüße,

    Ewald Gold

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.